wenn Mann sich was traut…. aber nicht zutraut…

viel ist passiert in den vergangenen Wochen.. manchmal zuviel…

der Tag meiner offiziellen Taufe oder Namensgebung – es musste raus …. Mann traut sich und gibt zu das Mann sich sehr oft vieles nicht zutraut… Vertrauen in sich ist keines da…. der Druck überwältigend groß…

Trauen und Wagnis fehlen und nicht zu wissen wer man ist überfordert einen… ich hab mich getraut und was gesagt und alle Menschen die da waren müssen wissen das ich mich eigentlich nicht traue und dabei stehe ich erst am Anfang!

Menschen die einem nahe stehen etwas zu sagen und Ihnen eine Kategorie zu geben in der man sich selber noch nciht sieht… im Mannsein und dann Angst zu bekommen und sich wie als Verräter zu fühlen weil man sieht.. alle stehen voll dahinter und kennen sich jetzt aus und wollen helfen und geben dir das Gefühl ein „ganzer“ Kerl zu sein und du denkst innerlich.. Mist.. ich weiß nicht ob ich das bin.. ob ich alles auf eine Karte setze ob ich das nciht nur cool finde .. vielleicht will ich einfach nur ich sein.. weder Mann noch Frau… hmmm. 

und dann kommt der Wunsch immer wieder durch ein ER zu sein… nicht vergleichbar mit anderen TS zu sein… einfach vom Grundcharakter ein anderer zu sein..  und eigentlich ist es scheiß egal was oder wer man ist.. nur dieser Druck muss aufhören.. es sollte doch alles gewollt, easy und eine Zugabe sein…. aber wenn man mal was ausgesprochen hat und alle reagieren postiv darauf und stehen es sich voll drauf einen besten Freund zu haben statt einer Freundin dann fangen die dunklen Gedanken wieder an und mann fürchtet sich vor den eigenen Gedanken weil es könnte ja was kommen was man bis dato noch nicht überlegt.. noch nciht angezweifelt hat…

Trauen, Zutrauen, Vertrauen, getrauen.. lauter Worte in denen die gleichen 6 Buchstaben stecken.. trauen… und genau das ist so schwer.. es zieht Konsequenzen mit sich.. es setzt Dinge voraus.. es überfordert und vieles mehr…

im Vergleich zu anderen TS fühl ich mich als falscher… als einer der nicht alles aufs Spiel setzen würde um Dinge zu ändern.. um ein Mann zu werden.. Vorsicht, Sicherheit und das Bekannte ist mir lieber…

ist es wirklich das was ich will oder hab ich nur geglaubt das ich es will? … ich kenn mich halt so… und nix zu tun is einfacher…

hab ich andere irregeleitet?… es ist fix für andere wenn es ausgesprochen ist… darf ich noch zweifeln? und unsicher sein.. andere brauchen Normen…. ich kann ihnen diese geben aber dann fühl ich mich eingesperrt und nciht mehr frei in der Entscheidung aber Normen brauch ich auch.. schließlich muss ich mich ja finden und wissen wer ich bin!

hab den blick dafür und die sicht drauf verloren…zeitweise und momentan ist es zuviel.. so viel zuviel! 

nicht zu wissen was man will… ist hart

sich nicht zu trauen.. verunsichert zu sein… nicht 100% sicher sein.. seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen.. wenn man nicht weiß ob man es 100% ist.. hmmm
bereue ich es dann wenn mich eine Krankheit bekomme?

Lauter Gedanken die mit trauen, zutrauen, Sicherheit, Panik, Angst und Überforderung zu tun haben… ich will nicht denken, ich will leben…einfach nur ich sein!!! egal was oder wer das ist… und auch wenn andere TS perfekt und sicher sind.. mein Grundwesen und Charakterzug ist ein anderer.. ich trau mich ja ned amal dagegenreden also wundert’s?

Ich weiß nicht mehr was ich denken und sagen soll… ich will einfach nur aufwachen und keinen Druck mehr fühlen.. und wieder atmen können.. frei von Geschlechterrollen, Vorgaben, Zwängen, Zweifeln, Bestärkungen…

es sollten bereits alle mitbekommen haben das ich es nciht so schwarz/weiß und 100% sehe wie sie vielleicht aber vielleicht sehen mich ja alle als Sam und nciht geschlechtsspezifisch und eigentlich könnte mir das alles egal sein.. ich sollte nur über mich nachdenken und nicht über andere und meine „Vorgaben“ bei Ihnen…

Sam

Spread the love

Schreibe einen Kommentar